Lennox Tagebuch

Am 01.05.2015 ist der kleine Teutonenwelpe "Lennox" als neues Teammitglied in unser Leben gekommen. Wie bei jedem Hund, der das Leben eines Menschen bereichert, kommen auch große Veränderungen auf den Hundehalter und alle anderen menschlichen, sowie tierischen Familienmitglieder zu. Gerade ein Welpe entdeckt seine Welt jeden Tag aufs Neue. Er macht viele Entwicklungsstufen durch, ehe sein Wesen und seine Persönlichkeit fest verankert sind. Diese Zeit ist für alle Teammitglieder geprägt von Höhen und Tiefen und oft alles andere als easy für den Hundehalter, der immer wieder die Gruppe managen muss. Er ist verantwortlich für das Wohl jedes einzelnen Gruppenmitglieds und für ein soziales, rücksichtsvolles Miteinander mit der "Außenwelt"

 

Hier in Lennox Tagebuch möchte ich Euch ein wenig teilhaben lassen:

  • An der Entwicklung von Lennox
  • Der Zusammenführung und Weiterführung unseres Teams
  • Wie wir unseren Alltag, mit all seinen Höhen und Tiefen als Mehrhundehalter bewältigen
  • Wie aus Lennox vielleicht einmal ein richtiger Zughund wird    

Ich wünsche Euch viel Spaß!!!!!

Die Entscheidung....................................

Seit längerem keimte in uns schon der Gedanke, dass wir noch Verstärkung für unser Zughundeteam brauchen. Immer mehr und deutlicher stellte sich heraus, dass unser Freddy nicht der geborene Zughund ist.

Er liebt es zu spielen, stundenlang mit uns zu wandern, Wasser ist seine große Leidenschaft, Mäuse jagen und einfach nur dabei sein. Das ist seine Philosophie von SEINEM glücklichem Hundeleben.

Liebevoll nennen wir ihn kurz und knapp: "Roller Begleithund"!

 

Unsere Emma hingegen liebt es sich ins Zuggeschirr zu hängen. Egal ob wir dahinter laufen oder fahren, sie gibt einfach nur "Gas". Ist sie einmal in ihrem Laufmodus, interessiert sie sich nicht mehr für rechts oder links..........es sei denn, ein Rehlein hüpft aus dem Walde........dann wird es auch schon mal was flotter!

Jedoch nur ein ziehender Hund, bei einer Zugundesport begeisterten Familie.......das passt nicht. Darum musste eine Entscheidung gefällt werden. Nur wie sollte die aussehen?

 

Da wir überzeugte Halter von Tieren aus dem Tierschutz sind und immer waren, wurden sämtliche Portale von Tierheimen und Organisation täglich von mir durchgearbeitet. Ich knüpfte Kontakt zu Hunden die aus verschiedensten Gründen vermittelt wurden und nervte meinen Mann mit hunderten von Hundebildern, auf denen sich Fellnasen präsentierten wo einer hübscher als der andere war. Aber immer wieder stellte sich die gleiche Frage: "Ist diese/ dieser ein Zughund?"

 

Hinzu kam eine weitere schwierige Frage: Sollte es ein Welpe oder Junghund sein, oder durfte er auch schon ein wenig mehr Lebenserfahrung haben? Vor- und Nachteile wurden hin und her gewogen und manches mal vielen die Vorteile entsprechend dem jeweiligen Hundefoto deutlich höher ins Gewicht. 

 

Wie so oft im Leben, kam "Kamerad Zufall" auch bei uns vorbei. 

Wir erfuhren von einem fast 3 jährigen Hound Rüden, welcher von einem Profi perfekt im Zughundesport ausgebildet wurde und auch vom Wesen richtig gut in unser Team hätte passen können................wie ein Sechser im Lotto! Schnell war klar, trotz der weiten Anreise (über 6 Std.) , wollten wir diesen Traum von einem Hund kennenlernen und Plan B war:  Ihn in unserem Team willkommen zu heißen!

 

Wieder bekamen wir unverhofften Besuch von "Kamerad Zufall"........

 

 

Zwei Wochen vor unserem Trip in den schönen Süden Deutschlands......passierte es:

Ich sah im Internet dieses Gesicht.......

........mein Herz schlug plötzlich doppelt so schnell! Mein längst vergessener mütterlicher Instinkt beim Anblick von kleinen Erdenbürgern, verursachte ein leichtes Gefühl von Chaos in mir. Wieder präsentierte ich meinem Mann (Jürgen) ein Hundebild. Leicht genervt (weil eigentlich das Thema Welpe abgehakt war) schaute er sich auch dieses Foto wieder an..........und (ich hatte es heimlich gehofft) haben diese Augen auch ihn in seinen Bann gezogen!


Schnell war ein Kontakt zu der "Welpenmama" hergestellt und ein Termin zu unserem Besuch der "Welpenstube" festgemacht. 


Freitag der 24.04.15 war ein Tag, nach dem vieles nicht mehr so sein sollte wie vorher!



Nach gut 2 Stunden nervender Autofahrt ( gespickt mit vielen Baustellen und genau so vielen Staus), kamen wir an. Das Haus, welches innerhalb der "vier Wände" ein süßes, extrem lebhaftes Geheimnis beherbergte. Am Eingang wurden wir von 3 großen schwarzen Teutonenhunden (Eltern und großer Bruder der Welpen) lautstark und mit riiiiiiiiiiichtig Power begrüsst! Ihre 6 blauen Augen inspizierten uns genau und ein leicht mulmiges Gefühl kam in mir hoch, beim Anblick dieser wirklich imposanten Geschöpfen! 

Nach dem die Hausherrin uns den Weg ins Innere der "Räuberhöhle" ermöglichte, wuselten plötzlich zwischen den 12 schwarzen langen Beinen des Begrüßungskomitees, weitere 4 "Möchtegern Teutonenhunde"!


Überwältigt von der energiegeladenen Rasselbande, jedoch langsam wieder in der Lage eine kühlen Kopf zu bewahren .....der uns davor schützte nicht gleich alle 4 Welpen in unser Auto zu packen und davon zu düsen. 

Komischer Weise waren Jürgen und ich uns von Anfang an einig, dass wir einen weiteren Rüden in unserem Team wollten. Also viel unser Blick direkt auf diese beiden wunderschönen Buben:


Nach 1,5 Stunden ging unser Weg weiter in Richtung Hessen (Schotten).

Ziemlich durcheinander im Kopf und mit einem Gefühlschaos im Herzen, versuchte ich mich auf das Abenteuer Vulcanicross 2015 einzulassen (zum Glück hatte ich keinen aktiven Start meinerseits geplant).

Nach Ablauf einer Nacht und vielen Gesprächen mit Jürgen und auch mit Freunden vor Ort............war unsere Entscheidung gefallen.........

unsere Entscheidung für ein Leben mit

                                                     LENNOX

Willkommen in unserem Leben und willkommen in unseren Herzen kleiner "Mann"!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Manuela Rauser (Montag, 04 Mai 2015 12:36)

    Liebe Beate,

    ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Spass mit dem "kleinen Mann". Und ein dickes Dankeschön and dieser Stelle noch einmal. Diese Seite ist so liebevoll erstellt und ich bin mir sicher, dass der kleine Lennox ein wunderschönes zu Hause in einer wundervollen Familie gefunden hat.

    Alles Liebe für Euch
    Manu